· 

Türkische Hausmannskost: Orman Kebabı (Fleischgericht mit Gemüse)

Kebab ohne dem Döner… Denn Kebab bezeichnet in der türkischen Küche eigentlich allerhand Fleischgerichte. Heute möchten wir Dir deswegen ein wirklich leckeres türkisches Gericht zeigen, bei dem Du wahrscheinlich jeden Tropfen noch mit Finger und Brot vom Teller putzen wirst. Hierbei handelt es sich um Orman Kebabi (Wald Kebab).

 

Dabei ist dieses türkische Gericht ein echtes Familienessen und gehört wohl zur typischen Hausmannskost. Klein geschnittenes Fleisch, gewürfelte Karotten, Kartoffeln und Erbsen in einer sämigen Soße mit viel Knoblauch und Oregano – das zeichnet unser Wald Kebab aus. 

orman Kebabi türkische Hausmannskost mit reis

Das richtige Fleisch für dieses türkische Rezept 

Für dieses türkische Fleischgericht kannst Du sowohl Rind- als auch Lamm- oder Kalbfleisch verwenden. Wir haben es mit Rindfleisch zubereitet. Beachte jedoch die unterschiedlichen Garzeiten, denn Lammfleisch wird weitaus schneller zart als Rind. Idealerweise schneide das Fleisch in sehr kleine Stücke. Tatsächlich wird dies bei türkischen Gerichten meistens so gehandhabt, weswegen Du selten große Gulaschstücke am Teller finden wirst. Ein Grund hierfür ist aber sicherlich die größere Menge, die hier an Fleischstücken entsteht – ideal für viele Personen. Du kannst dieses türkische Essen übrigens auch im Schnellkochtopf kochen.

 

Welche Beilagen passen zum Wald Kebab?

Am besten servierst Du das Wald Kebab mit türkischem Reis oder Bulgur. Traditionell und typisch türkisch sind natürlich Brot und Joghurt auch bei diesem Gericht ein Muss. Andere Beilagen, welche dazu passen und einen festen Platz am türkischen Esstisch haben, sind:

  • Salat
  • geviertelte Zwiebeln – einfach so
  • Kompott 

Wir haben das Orman Kebabi mit türkischem Reis, Brot und einem türkischen Kompott mit Trockenfrüchten gegessen. 

Orman Kebabı: Fleischgericht mit Gemüse

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 250 Gramm gewürfeltes Fleisch (Rind, Lamm oder Kalb)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 3 gewürfelte Karotten 
  • 2 gewürfelte Kartoffeln
  • 6 EL Erbsen 
  • 0,5 EL Mehl
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer

Zusätzlich:

  • 2 EL Olivenöl oder 1 EL Butter
  • 3 Knoblauchzehen (bei kleinen Zehen 4 Stk.)
  • 1 gehäufter TL Oregano
türkisches essen

Zubereitung

Schritt 1: Gebe das gewürfelte Fleisch in einen Topf und lasse es bei mittlerer Hitze im eigenen Saft garen.

Schritt 2: Währenddessen würfle die Zwiebel, die geschälten Karotten und die geschälten Kartoffeln. Die Karotten und Kartoffeln sollten klein geschnitten werden.

Schritt 3: Ist der Saft vom Fleisch verdampft, füge 2 EL Olivenöl hinzu und brate das Fleisch ein paar Minuten in diesem an. Füge die Zwiebeln hinzu und dünste weiter bei mittlerer Hitze

Schritt 4: Wenn nach ca. 5 Minuten die Zwiebeln glasig sind, füge die Karotten hinzu. Ein paar Minuten später wandern auch die Kartoffeln in den Topf.

Schritt 5: Dünste Fleisch und Gemüse weiter für rund 5 Minuten und achte darauf, dass nichts anbrennt. Nun füge Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und das Mehl hinzu. Vermenge alles.

Schritt 6: Gib soviel Wasser in den Topf, dass Gemüse und Fleisch bedeckt sind. Wenn alles kocht, füge noch die Erbsen hinzu. Lasse das türkische Gericht 15 Minuten kochen.

Schritt 7: Während der Eintopf kocht, nimm einen kleinen Topf oder eine kleine Pfanne her. Füge Olivenöl oder Butter, die geriebenen/gepressten Knoblauchzehen und den Oregano hinzu. Röste beides an, damit sich die Aromen entfalten.

Schritt 8: Nachdem der Eintopf 15 Minuten gekocht hat, füge das Knoblauch-Oregano-Öl hinzu. Lasse alles nochmal 5 Minuten kochen.

Schritt 9: Du kannst das Essen direkt servieren. Alternativ lasse alles nochmal eine Stunde durchziehen. Dadurch wird der Geschmack intensiver. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0