· 

Katmer: Fladenbrot mit vielen Schichten & ohne Hefe

Katmer Rezept

Katmer…was soll man noch dazu sagen? Wer weiß, der weiß. Dieses feine leckere Fladenbrot aus der Pfanne, welches Du in jede einzelne Schicht zerreißt. Genüsslich knabberst Du das leckere Brot ohne Hefe, während Deine Augen wegen dem Genuss und Deine Finger wegen dem Fett glänzen. Eins, zwei, zehn; wie viele Schichten hat das Katmer eigentlich? Egal, wir essen weiter und genießen den Moment

 

Was ist Katmer?

Katmer ist ein türkisches Fladenbrot, welches in der Pfanne gebacken wird. Seine Besonderheit erhält es jedoch aufgrund der vielen Schichten. Deswegen auch der Name, denn "kat" bedeutet auf Türkisch "Schicht". Und von denen hat dieses Fladenbrot aus der Pfanne genug.

 

Dabei handelt es sich fast um ein Blätterteig Fladenbrot – je mehr Schichten, desto besser. Unser Katmer Rezept geht da schon fast Richtung Croissant. Natürlich nur fast. Optisch erinnert das Fladenbrot aus der Pfanne übrigens an das indische Paratha beziehungsweise Lachha Paratha.

 

Katmer Rezept

Übrigens ist unser Katmer Rezept auch zu 100 % vegan. Du kannst das Katmer aber anstelle des Öls mit geschmolzener Margarine oder Butter zubereiten.

Wie entstehen die Schichten bei Katmer?

Croissant, Blätterteig, Börek und Katmer – das Geheimnis ist dasselbe. Fett. Dabei ist es jedoch wichtig, dass Du die Teiglinge ganz dünn ausrollst – so dünn wie möglich. Es ist nicht wichtig, wenn der Teig für das Fladenbrot aus der Pfanne reißt oder ungleichmäßig ist. Denn Du wirst den ausgerollten Teig sowieso wieder einrollen. 

 

Doch unser Katmer Rezept ist ein ganz besonderes. Normalerweise würde der dünne Teig nämlich einfach mit Öl oder Butter bestrichen und gerollt werden. Auf diese Weise entstehen schon einige Schichten beim Fladenbrot aus der Pfanne. Wir wollen jedoch ein echtes "tel tel katmer". Als ein türkisches Brot, das in 1001 Fäden zerfällt. Deswegen schneiden wir den ausgerollten Teig vor dem Rollen.

Katmer Rezept
Katmer rollen
Katmer Teig
Katmer zubereiten

Hier orientierst Du Dich am besten an unseren Bildern, damit das Katmer auch wirklich gelingt. Indem Du den hauchdünnen Fladen mit Öl nämlich in Streifen schneidest, entstehen auch mehr Schichten. Das Ergebnis? Ein Fladenbrot aus der Pfanne mit unzähligen Schichten, die Du einzeln auseinanderreißen kannst. Ein echter Genuss. Sowas von.

Mit was isst man Katmer?

Natürlich kannst Du Katmer zu allen Gerichten essen, zu welchen Brot gereicht wird. Kurzum: Du kannst es zu allen türkischen Gerichten reichen. Wir empfehlen es Dir jedoch für Dein türkisches Frühstück oder als Snack zwischendurch. Hier schmeckt das türkische Fladenbrot super mit Salzlakenkäse oder Schafkäse und Tomaten. Aufgrund des vielen Fetts bringt unser Katmer Rezept aber auch einiges an Kalorien mit. Es ist also kein Brot Rezept für alle Tage…aber für die guten. 

Katmer Rezept

Kann ich das Fladenbrot ohne Hefe backen?

Ja, Du sollst das Fladenbrot sogar ohne Hefe backen! Denn Katmer macht man traditionell mit einem einfachen Teig aus Mehl, Wasser und Salz. Du brauchst also keine Hefe. Wird der Teig nämlich dünn ausgerollt und gut eingefettet, wird das Fladenbrot aus der Pfanne ganz weich. 

 

Du bist noch nicht darin geübt, Teig ganz dünn auszurollen oder vertraust keinem Fladenbrot ohne Hefe? Bist Du noch nicht geübt, kannst Du das Katmer auch mit etwas Hefe zubereiten. Vertraust Du unserem Fladenbrot ohne Hefe aber nicht, dann sagen wir: Ausprobieren! Du wirst es versprochen nicht bereuen. 

Katmer Teig

Tipps für das perfekte Katmer 

Katmer ist nur eine von vielen Arten von türkischem Fladenbrot. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass es seine besonderen Eigenschaften mitbringt. Nämlich die Schichten. Ohne diesen wäre es normales türkisches Pfannenbrot, wie Lavas oder Yufka. Damit das Katmer also gelingt, geben wir Dir folgende Tipps mit auf dem Weg zum Nudelholz:

  • Der Teig sollte geschmeidig und nicht zu fest sein: Damit dünnes türkisches Pfannebrot gelingt, sollte der Teig immer etwas klebrig sein. Dies hilft enorm bei der Verarbeitung. Deswegen ist der Teig auch bei diesem Fladenbrot ohne Hefe weich, aber fest genug für die leichte Handhabung. Konsistenz eines Ohrläppchens wie man so schön sagt.
  • Lange kneten: Kneten, kneten, kneten und nochmal kneten. Das ist das A und O für einen geschmeidigen und schönen Teig. 
  • Teig dünn ausrollen: Je dünner Du das Katmer bei der Verarbeitung ausrollst, desto mehr Schichten können entstehen. Risse und eine unschöne Form sind egal. Sie werden später nicht auffallen. Auch dicke Ränder solltest Du nochmal platt drücken. Diese Stellen können sonst beim fertigen Katmer hart werden.
  • Genügend Öl verwenden: Natürlich soll das Katmer nicht in Öl ertrinken. Aber das Fett sorgt eben für die zahlreichen Schichten beim Fladenbrot aus der Pfanne.
  • Teigschneider verwenden: Für unser Katmer Rezept mit extra vielen Schichten benötigst Du ein scharfes Messer, damit Du die Fäden schnell und ohne Probleme durchschneiden kannst. Wir empfehlen Dir deswegen einen scharfen Pizzaschneider beziehungsweise einen Teigschneider.
  • Arbeitsfläche einölen: Die Fläche, auf der die Teigschnecken für das Katmer gehen, sollten etwas eingeölt sein.
  • Gehzeit einhalten: Beim Katmer Rezept ist das Gehen vom Teig selbst nur halb so wichtig. Sehr wichtig ist das Gehen der gefetteten Teigschnecken. Dieses macht den Teig am Ende geschmeidig und leicht zum Flachdrücken. 
Katmer Rezept Schnecken

Katmer Rezept: Fladenbrot mit Schichten & ohne Hefe

Zutaten (für ca. 10 Katmer)

  • 400 Milliliter Wasser
  • ca. 650 Gramm Mehl
  • 1 TL Salz
  • Mehl zur Verarbeitung

Zusätzlich

  • ca. 200 Milliliter Öl (alternativ geschmolzene Butter oder Margarine) 
Fladenbrot für Pfanne

Zubereitung

Schritt 1: Knete einen geschmeidigen Teig aus Wasser, Mehl & Salz. Knete gut 5-10 Minuten – je länger, desto besser. Ist der Teig zu klebrig, nimm noch etwas Mehl.
Schritt 2: Lasse den Teig 20 Minuten gehen.

Schritt 3: Jetzt forme aus dem ganzen Teig gleich große Kugeln.

Schritt 4: Rolle jeweils einen Teigling sehr dünn aus. Dieser sollte so dünn wie möglich sein, Nun öle den ausgerollten Teig komplett mit einem Pinsel ein.

Schritt 5: Hier schaust Du am besten auf die Fotos weiter oben. Schneide mit einem scharfen Messer/Teigschneider/Pizzaschneider dünne streifen längs in den ausgerollten Teig. Schneide diese Streifen aber nicht durch die ganze Fläche. Jetzt rolle und flechte die Fäden von beiden Seiten bis zur Mitte. Diesen Teigstrang wickelst Du zu einer Schnecke. Lege diese auf eine eingefettete Oberfläche und mache mit den anderen Teiglingen dasselbe. Streiche nochmal mit dem Pinsel über die Schnecken.

Schritt 6: Du kannst die Schnecken 20 Minuten gehen lassen. Alternativ backe direkt die erste Schnecke aus, welche Du geformt hast und arbeite Dich vor. Nimm jeweils eine Schnecke und drücke diese mit der Hand flach und rund. Durch das Öl geht dies ganz einfach. Jetzt backe das Katmer beidseitig bei mittlerer Hitze in der Pfanne aus. Mache dies mit allen Teiglingen und serviere das Katmer warm.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ulrike aka Frau Kuechenlatein (Samstag, 10 April 2021 12:22)

    Wahh, das sieht ja klasse aus, das kommt auf die nach unten offene Nachbackliste

  • #2

    Alles Türkei (Samstag, 10 April 2021 13:10)

    Vielen Dank für Dein Kommentar. Können wir Dir sehr empfehlen.
    Gutes Gelingen und Grüße aus Istanbul!