· 

Bazlama mit Käse: fluffige Pfannenbrote gefüllt

Pfannenbrot gefüllt

Der Inbegriff von einem typisch türkischen Frühstück? Heiße Pfannenbrote mit geschmolzener Butter drauf, Käse, Oliven, Tomaten, Gurken und Tee. Heute haben wir Pfannenbrot und Käse aber mal miteinander verbunden – es gibt Peynirli Bazlama (türkisches Brot mit Käse)! 

 

Bazlama ist übliches Pfannenbrot, welches in der Türkei gerne zum Frühstück gegessen wird. Dabei werden dickere Fladen von beiden Seiten in der Pfanne gebacken. Normalerweise sind sie ungefüllt und werden als normales Brot gegessen. Aber nach diesem Bazlama Rezept mit Füllung wirst Du Dich auch gerne mal an das türkische Brot mit Käse probieren. Dabei sind die gefüllten Pfannenbrote nicht mit Gözleme zu verwechseln. Bei diesen wird der Teig sehr dünn ausgerollt, zur Hälfte gefüllt und dann zugeklappt. Unsere Pfannenbrote gefüllt mit Käse werden anders zubereitet und sind auch geschmacklich wenig mit Gözleme zu vergleichen.

Wie wird das Pfannenbrot gefüllt mit Käse zubereitet?

Für die Zubereitung wird ein normaler Hefeteig, wie beispielsweise für unsere Simit, geknetet. Original müsste hier nichtmal Zucker rein, aber ein wenig davon im Weißbrot geht immer. Danach werden die Teiglinge plattgedrückt und in der Mitte mit Käse gefüllt. Nun drückst Du alle Enden über der Füllung in der Mitte zusammen (Foto weiter unten) und rollst diese später zu den eigentlichen Bazlamas aus. Danach bäckst Du das türkische Brot mit Käse beidseitig in der Pfanne aus und bestreichst es noch heiß mit Butter. 

Wir haben für das Pfannenbrot gefüllt mit Käse unser elektrisches Sac verwendet. Dieses wird in der Türkei normalerweise mit Gas befeuert und für die Zubereitung von Yufka oder Lavasbrot (dünne Dürümbrote) herangezogen. Wir haben unser Sac in erster Linie für das Backen von solchen Bazlama Broten, Lavas und Gözleme gekauft. Dabei steht es rund um die Uhr auf einem Beistelltisch in der Küche und kommt oft zur Anwendung. Sagen wir es so: Frisches Lavas mit Butter bestrichen und mit Weißkäse sowie Tomaten gefüllt gehört zu unseren Go-Tos.


Bazlama Brot

Der Unterschied zur Pfanne liegt beim Sac ürbgiens darin, dass wir die Temperatur hier auf bis zu 300 Grad regulieren können. Dadurch wird das Pfannenbrot gefüllt mit Käse schneller fertig und bekommt einen unvergleichlichen Geschmack. Abgesehen davon ist das Sac natürlich größer als die normale Pfanne. Wir können also ganz viele Pfannenbrote gefüllt mit Käse gleichzeitig zubereiten. 

 

Doch auch ohne Sac lassen sich die fluffigen türkischen Brote mit Käse schnell und einfach backen. Sie eignen sich deswegen ideal zum Sonntagsfrühstück und können genauso problemlos am nächsten Tag gegessen werden.

 

Welcher Käse für die gefüllten Pfannenbrote?

Wir haben zwei Käsesorten gemischt. Einmal typischer Salzlakenkäse aus Kuhmilch (im türkischen Supermarkt oder gut sortierten Supermärkten als "beyaz peynir" zu finden) und Tel Peynir. Tel Peynir (auch "cecil", sprich "dschedschil" genannt) ist ein typisch türkischer Stringcheese. Leider haben wir keine deutsche Bezeichnung dafür gefunden. Es handelt sich um Käsestreifen, die Du wie Fäden trennen kannst. Geschmacklich ist er ziemlich neutral, ähnlich wie der Billigmozzarella-Block.

 

Du kannst auch nur Weißkäse oder Schafkäse für dieses türkische Brot mit Käse verwenden. Genauso kannst Du türkischen Kasar (Kaschkawalkäse) oder einfach geriebenen Gouda oder Mozzarella in die Pfannenbrote füllen. Tob Dich ruhig aus – wenn Käse dabei ist, wird eh alles gut.

Pfannenbrot türkisch mit Hefe
Pfannenbrot gefüllt

Und zur Butter: Dieses hübsche und imposante Stückchen Butter auf unseren Pfannenbroten gefüllt mit Käse haben wir für das Foto so platziert. Normalerweise machen wir es wie (Schwieger-)Mama. Und zwar gibt es eine Packung Teebutter im Kühlschrank, die nur zum Buttern von Leckereien aus der Pfanne/vom Sac genutzt wird. Dabei schmieren wir die Packung direkt über die Pfannenbrote. Du kannst aber auch ein Stückchen Butter mit dem Messer verteilen oder die Butter – theoretisch – ganz weglassen. Praktisch empfehlen wir Dir aber auf jeden Fall, die Pfannenbrote gefüllt mit Käse zu buttern.

Bazlama Rezept mit Käse: Pfannenbrot gefüllt

Zutaten (ca. 6 Bazlama)

  • 400 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 1 EL Öl
  • 1/2 Hefewürfel
  • ca. 650 Gramm Mehl 

Für die Füllung

  • Weißkäse, Schafkäse, Kasar, Mozzarella usw. nach Belieben 

Zum Bestreichen

  • Butter
türkisches Brot mit Käse (Bazlama Rezept)


Zubereitung

türkisches Brot mit Käse
türkisches Brot mit Käse

Schritt 1: Löse die Hefe mit Zucker, Öl und Salz im lauwarmen Wasser auf. Füge das Mehl langsam hinzu und knete ständig. Sollte der Teig noch zu klebrig rein, knete mehr Mehl ein. Am Ende muss ein geschmeidiger, weicher, aber nicht klebriger Hefeteig entstehen. Decke den Teig ab und lasse ihn ca. 45 Minuten gehen.

Schritt 2: Nach 45 Minuten teile den Teig in sechs Teiglinge. Nun nimm immer einen Teigling und drücke ihn auf der bemehlten Arbeitsfläche flach. Gib genau in die Mitte etwas Käse. Bilde jetzt eine Tasche, indem Du alle Enden über der Füllung zusammendrückst. Forme wieder einen runden Teigling daraus. Diese rolle mit dem Nudelholz zu einem ca. 0,5 Zentimeter dicken Fladen. Lege diesen zur Seite, mache dasselbe mit den anderen Teiglingen und merk Dir die Reihenfolge. Dadurch lässt Du die Pfannenbrote nochmal gerollt gehen.

Schritt 3: Sind alle Pfannenbrote gefüllt mit Käse ausgerollt, fange mit dem Ausbacken des Bazlamas an, welches Du zuerst ausgerollt hast. Nimm hierfür eine beschichtete Pfanne und backe die Fladen ohne der Zugabe von Öl unter mehrmaligem Wänden bei mittlerer Hitze goldbraun. Nimm das fertige Bazlama aus der Pfanne, butter es nach Belieben und backe die nächsten Pfannenbrote der Reihe nach aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0