Zeytinyağlı Bezelye: Erbsengemüse in Olivenöl

Erbsen Rezept Türkisch

Wusstest du, dass es in der türkischen Küche eine ganze Kategorie namens "Zeytinyaglilar", also "(Gerichte) mit Olivenöl" gibt? Zeytinyaglilar fassen allerhand Speisen mit einer Menge Olivenöl zusammen, welche meistens kalt-lauwarm gegessen werden. Bekannt für seine Zeytinyaglilar ist die türkische Riviera.

 

Der Geschmack von Zeytinyaglilar? Unschlagbar! Meistens werden unterschiedliche Gemüsesorten, wie Knollensellerie, Erbsen, Pastinaken, Artischocken oder grüne Bohnen noch mit Zwiebeln, Karotten, eventuell Kartoffeln, einer Menge Olivenöl, Zitronensaft und etwas Zucker angereichert. Gerne wird noch der Saft einer Orange zum Kochen gegeben. Gerichte, wie diese türkischen Speisen mit viel Olivenöl sind das beste Beispiel dafür, dass aus wenigen und vor allem einfachen Zutaten die größten Gaumenschmause zubereitet werden können. Auf unserem Blog findest du beispielsweise schon Zeytinyagli Enginar (gefüllte Artischockenböden) oder Zeytinyagli Biber Dolmasi (gefüllte Paprika). Heute gibt es einmal Zeytinyagli Bezelye, also Erbsengemüse mit Olivenöl.

 

Wie schmeckt Zeytinyagli Bezelye? 

Diese Frage verdient eine eigene Überschrift. Denn wir sind der Meinung, dass man sich den Geschmack von einem richtig guten Zeytinyagli nicht ausmalen kann – man muss ihn schmecken! Weil sind wir uns ehrlich; Wenn wir dir sagen "Hau bisschen Gemüse, Olivenöl, Salz, Zitrone und Zucker zusammen", kannst du dir nur wenig darunter vorstellen. Was soll hier schon gut schmecken? Eine Menge!

 

Das Ergebnis ist nämlich meist herrlich geschmackvolles Gemüse in einer leicht süß-sauren sämigen Sauce. Der Olivenölsaft, der am Ende übrigbleibt, ist nämlich schön viskos. Den Geschmack würde man auf türkisch "mayhoş" nennen, also süß-sauer. (Zum Vergleich: Granatapfelsirup aka Nar ekşisi ist klassisch mayhoş).

 

ABER: Durch die wenigen Zutaten steht bei diesem Erbsen Rezept auf türkische Art fest, dass das Ergebnis nur so gut ist, wie die verwendeten Zutaten. Du solltest daher Wert auf hochwertiges Gemüse und vor allem richtig gutes Olivenöl legen. Das beste Olivenöl, welches wir jemals gegessen haben, war ohne Etikett in einer einfachen Plastikflasche vom Markt in Istanbul. Der Geschmack war ohnegleichen und das Öl hat schlichtweg intensiv nach Oliven geschmeckt. Die Konsistenz war ganz fein-dickflüssig… ein Traum. In der Türkei findest du Olivenöl aber wirklich an allen Ecken. Wir erinnern uns, dass wir bei der Wohnungssuche bei einem Makler waren, welcher im Maklerbüro einfach Kanister mit selbstproduziertem Olivenöl (vermutlich von der Familie) anbot. Solltest du also ein Zeytinyagli Rezept zubereiten, nutze in jedem Fall das beste Olivenöl, das du hast. Wir haben dir ein typisch-türkisches kaltgepresstes Olivenöl* verlinkt. In der Türkei werden diese immer damit ausgezeichnet, dass sie für ebendiese Zeytinyaglilar ideal sind.

In der Türkei werden diese immer damit ausgezeichnet, dass sie für ebendiese Zeytinyaglilar ideal sind.

 

Was du noch über unser türkisches Erbsen Rezept wissen solltest

So wie eigentlich alle Zeytinyaglilar ist auch dieses türkische Rezept vegan. Gegessen werden Zeytinyaglilar, wie dieses Erbsenrezept als Vorspeise, Meze, Beilage oder auch Hauptspeise. Wichtig ist, dass du die Speise nicht heiß und frischgekocht, sondern schon abgekühlt servierst. Erst durch das Abkühlen entsteht der feine Geschmack mit der sämigen Olivenöl-Zitronensauce. Afiyet olsun!

Zeytinyağlı Bezelye Rezept: Erbsengemüse mit Olivenöl

Zeytinyağlı Rezept Erbsen

Zutaten (ca. 3 Portionen)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Karotten
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 300 Gramm Erbsen
  • 60 ml Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • Dille zum Garnieren

Zubereitung

Schritt 1: Hacke die Zwiebel und dünste sie mit einer gepressten Knoblauchzehe im Olivenöl glasig.

Schritt 2: Schäle die Karotte und schneide sie in kleine Stücke. Gebe sie zu den glasigen Zwiebeln. Dünste alles an.

Schritt 3: Schneide auch den roten Spitzpaprika in kleine Stücke und füge diese zum Gemüse hinzu. Lasse kurz darauf die Erbsen (frisch, TK oder aus der Dose) folgen. Wir haben TK-Erbsen verwendet.

Schritt 4: Mische alles durch und füge Salz sowie Pfeffer hinzu. Gieße das Gemüse mit 350 Milliliter Wasser und dem Saft einer Zitrone auf. Nun gib noch einen TL Zucker in den Topf und lasse alles gut 30 Minuten bei mittlerer Hitze weich garen.

Schritt 5: Ist fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden und ist das Gemüse weich, ist das Essen fertig. Lasse noch alles abkühlen, garniere das türkische Erbsen Rezept mit gehackter Dille und serviere es.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Vera (Donnerstag, 22 September 2022 09:50)

    Türkisches Essen ist super lecker;)
    https://uhds-tv-testsieger.de/